DIN EN Werkstoff 1.4301 Edelstahl X5CrNi18-10 V2A Datenblatt, Zugfestigkeit, Magnetisch, Dichte, Härten

DIN EN Werkstoff 1.4301 Edelstahl X5CrNi18-10 V2A Material werkstoffnummer

Werkstoff 1.4301 Edelstahl X5CrNi18-10 V2A Material

DIN EN werkstoff 1.4301 V2A (Edelstahl X5CrNi18-10) ist ein universeller austenitischer Edelstahl mit guter Beständigkeit gegen atmosphärische, organische und anorganische Chemikalien. Es wird aufgrund seiner hervorragenden Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion, seiner guten Kaltverformbarkeit, seiner guten Tiefziehfähigkeit und seiner Schweißbarkeit häufig verwendet.

1.4306 (X2CrNi19-11) und 1.4307 (X2CrNi18-9) sind kohlenstoffarme Versionen von Werkstoff 1.4301 V2A. Ziel ist es, die Korrosionsbeständigkeit nach dem Schweißen zu verbessern und die durch Spannungsabbau verursachte Karbidausfällung zu verhindern.

Stahl 1.4301 Datenblatt

Die folgenden Tabellen und Listen geben das edelstahl 1.4301 Datenblatt einschließlich chemischer Zusammensetzung, physikalischer Eigenschaften und mechanischer Eigenschaften usw.

Material 1.4301 Chemische Zusammensetzung (Schmelzenanalyse)

Die folgende Tabelle zeigt die chemische Zusammensetzung des X5CrNi18-10 material.

Chemische Zusammensetzung, %
Land (Regionen)NormStahlsorte (Werkstoffnummer)C, ≤Si, ≤Mn, ≤P, ≤S, ≤CrNiN, ≤
Europäische UnionDIN EN 10088-2X5CrNi18-10 (1.4301)0.071.002.000.0450.01517.5-19.58.0-10.50.10
DIN EN 10088-30.071.002.000.0450.03017.5-19.58.0-10.50.10

Anmerkungen:

DIN EN 10088-2: Technische Lieferbedingungen für Nichtrostende Stähle Blech und Band aus korrosionsbeständigen Stählen für allgemeine Verwendung; Besondere Schwefelspannen können bestimmte Eigenschaften verbessern. Für spanend zu bearbeitende Erzeugnisse wird ein kontrollierter Schwefelanteil von 0,015 % bis 0,030 % empfohlen und ist erlaubt. Zur Sicherung der Schweißeignung wird ein kontrollierter Schwefelanteil von 0,008% bis 0,015% empfohlen und ist erlaubt. Zur Sicherung der Polierbarkeit wird ein kontrollierter Schwefelanteil von höchstens 0,015 % empfohlen.

DIN EN 10088-3: Technische Lieferbedingungen für Nichtrostende Stähle Halbzeug, Stäbe, Walzdraht, gezogenen Draht, Profile und Blankstahlerzeugnisse aus korrosionsbeständigen Stählen für allgemeine Verwendung

Material X5CrNi18-10 Mechanische Eigenschaften

Die folgende Tabelle gibt die werkstoff 1.4301 mechanischen Eigenschaften im lösungsgeglühten Zustand für Stahlblech, Stahlblech und Stahlband.

NormStahlsorte (Werkstoffnummer)Produkt ZustandDicke (mm), ≤0,2% Streckgrenze (Mpa), (Quer)1% Streckgrenze (MPa) (Quer)Zugfestigkeit (MPa)Dehnung (%), <3 mm dickDehnung (%), ≥ 4 mm dickAufprallenergie (J) KV2> 10 mm dick (Längsrichtung)Aufprallenergie (J) KV2> 10 mm dick (quer)
EN 10088-2X5CrNi18-10 (1.4301)Kaltgewalztes Band8≥230≥260540-750≥45≥45
Warmgewalzte Band13,5≥210≥250520-72010060
warmgewalzte Platte75≥210≥250520-72010060

Die folgende Tabelle zeigt die mechanischen Eigenschaften von werkstoff X5CrNi18-10 des Lösungsglühens.

Mechanische Eigenschaften (lösungsgeglüht) in den Ausführungsarten 1C, 1E, 1D, 1X, 1G and 2D
NormStahlsorte (Werkstoffnummer)Durchmesser (d) oder Dicke (t) in mmHärte (HB)0,2% Dehngrenze (MPa)1% Dehngrenze (MPa)Zugfestigkeit (MPa)Bruchdehnung (≥ %)Schlagfestigkeit (J)
EN 10088-3X5CrNi18-10 (1.4301)d≤160≤ 215≥ 190≥ 225500-70045 (längs)≥ 100 (längs)
160<t≤25035 (quer)≥ 60 (quer)
Mechanische Eigenschaften für Blankstahlstangen (lösungsgeglüht) in den Ausführungsarten 2H, 2B, 2G oder 2P
NormStahlsorte (Werkstoffnummer)Durchmesser (d) oder Dicke (t) in mm0,2% Dehngrenze (N/mm2)Zugfestigkeit (N/mm2)Bruchdehnung (längs) (≥, %)Schlagfestigkeit (längs) (J)
EN 10088-3X5CrNi18-10 (1.4301)d≤10400600-95025
10<t≤16400600-95025
16<t≤40190600-85030100
40<t≤63190580-85030100
63<t≤160190500-70045100
160<t≤250190500-70035 (quer)60 (quer)
Mechanische Eigenschaften bei erhöhten Temperaturen (Lösungsgeglüht)
NormStahl (Werkstoffnummer)Temperatur, °C0,2 % Streckgrenze, MPa, ≥1 % Streckgrenze, MPa, ≥
EN 10088-2;
EN 10088-3
X5CrNi18-10 (1.4301)100157191
150142172
200127157
250118145
300110135
350104129
40098125
45095122
50092120
55090120

Physikalische Eigenschaften

In der folgenden Datentabelle sind die physikalischen Eigenschaften von Edelstahl 1.4301 V2A einschließlich der Dichte, Magnetisch, Elektrischer widerstand, Spezifische Wärmekapazität, Elastizitätsmodul (E-Modul), Wärmeleitfähigkeit, und der Wärmeausdehnungskoeffizient aufgeführt.

Anmerkungen:

  • 10-6·K-1 = 10-6/K
  • 1 Ω·mm²/m = 1 μΩ·m
  • 1 g/cm3 = 1 kg/dm3 = 1000 kg/m3
  • 1 GPa = 1 kN/mm2
  • 1 MPa = 1 N/mm2
Physikalische Eigenschaften
Dichte 1.4301 V2A, g/cm37,9
Schmelzpunkt (Schmelztemperatur), °C (°F)1400-1455 (2550-2650)
MagnetischNein
Elektrischer widerstand, μΩ·m0,73 (20 ℃)
Spezifische Wärmekapazität, J/(Kg·K)500 (20 ℃)
Elastizitätsmodul (E-Modul), Gpa200 (20 ℃)
194 (100 ℃)
186 (200 ℃)
179 (300 ℃)
172 (400 ℃)
165 (500 ℃)
Wärmeleitfähigkeit, (W/m·K)15,0 (20 ℃)
Wärmeausdehnungskoeffizient, (10-6/K)16,0 (20-100 ℃)
16,5 (20-200 ℃)
17,0 (20-300 ℃)
17,5 (20-400 ℃)
18,0 (20-500 ℃)

EN 1.4301 Magnetisch

DIN EN 1.4301 V2A ist im geglühten Zustand nicht magnetisch, kann jedoch durch die Zugabe von Martensit oder Ferrit während des Kaltverformens oder Schweißens leicht magnetisch werden.

Korrosionsbeständigkeit Edelstahl 1.4301 (X5CrNi18-10)

Edelstahl 1.4301 V2A (werkstoff X5CrNi18-10) hat eine gute Beständigkeit gegen atmosphärische Korrosion bis 300 °C und eine gute Beständigkeit gegen viele (leicht korrosive) organische und anorganische Chemikalien. Es kann auch bei sehr niedrigen Temperaturen verwendet werden, es gibt jedoch einige Einschränkungen im marinen, küstennahen und chloridhaltigen Medium.

Werkstoffnummer 1.4301 Schweißen

Es kann leicht mit verschiedenen herkömmlichen Schweißverfahren geschweißt werden. Da jedoch V2A 1.4301 stahl nach dem Schweißen nicht beständig gegen interkristalline Korrosion ist, sollte edelstahl 1.4307 gewählt werden, wenn größere Teile geschweißt werden müssen und nach dem Schweißen kein Lösungsglühen durchgeführt werden kann. Der Oberflächenzustand hat einen relativ großen Einfluss auf die Korrosionsbeständigkeit des Stahls, so dass die polierte Oberfläche im Allgemeinen eine bessere Korrosionsbeständigkeit aufweist als die raue Oberfläche.

Wärmebehandlung

  • Lösungsglühen: 1000 – 1100 ℃ (Kühlung: Wasser, Luft)
  • Warmumformung: 1200 – 900 ℃ (Kühlung: Luft)

Spannungsarmglühen

DIN 1.4301 Spannungsarmglühen wird nicht empfohlen, ggf. sollte die Temperatur unter 450 °C liegen, die Eigenspannungen kann jedoch nur geringfügig abgebaut werden.

DIN EN 1.4301 Härten

Werkstoff 1.4301 Härten durch Wärmebehandlung kann nicht erreicht werden, kann aber durch Kaltbearbeitung gehärtet werden.

Anwendungen

Werkstoff 1.4301 Anwendungen: Aufgrund seiner guten Korrosionsbeständigkeit, Verarbeitbarkeit und Schweißbarkeit wird es in Chemie, Geschirr, Uhren, Autoteilen, medizinischen Geräten, Baudekorationen, in der Luft- und Raumfahrt sowie in Elektrogeräten eingesetzt.

Vergleichbaren Sorten

EN 1.4301 Edelstahl (werkstoff X5CrNi18-10) entspricht US ASTM AISI SAE, ISO, Europäische EN (Deutsche DIN, Britische BSI, Frankreich NF), Japanische JIS und Chinesische GB Norm (als Referenz).

Äquivalent Sorten
Europäische UnionUSISOChinaJapan
NormBezeichnung (Werkstoffnummer)NormStahlsorte (UNS)NormStahlsorteNormStahlsorteNormStahlsorte
EN 10088-3;
EN 10088-1
X5CrNi18-10 (1.4301)AISI;
ASTM A240/A240M;
A276/A276M
AISI 304 (UNS S30400)ISO 15510X5CrNi18-10GB/T 20878;
GB/T 1220;
GB/T 3280
06Cr19Ni10;
0Cr18Ni9 (Alte Bezeichnung)
JIS G4304SUS304

2 Kommentare

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich wollte Sie fragen, ob Sie diese Datenblatt in PDF- Format und in englischer Sprachen haben?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein